Buchkunstwelten

Seit nunmehr fast acht Jahren gibt es die Zeitschrift "Contemporary Bookart". Mit der heutigen Ausgabe wird dieses Magazin mit einem neuen Titel das alte Konzept weiterführen und sich weiterentwickeln.

Nach wie vor ist das Buchkunstmagazin "Buchkunstwelten" eine kostenlose in unregelmäßigen Abständen erscheinende Zeitschrift im Pdf-Format. Der Download ist frei. Weiterreichende Nutzung bedarf der Einwilligung des Verfassers.

Die Zeitschrift "Buchkunstwelten" berichtet über Bücher die auf den Homepages www.gerd-j-wunderer.de, www.contemporary-bookart.de und www.buchkunstwelten.de gezeigt werden. Es ist eine Zeitschrift für Buchsammler und andere Menschen mit einer Affinität zu Büchern.

Gerd J. Wunderer

 

Ausgabe 09/2017 Memento mori

Der Tod ist überall. Wir werden ihm nicht entrinnen. Aus diesem Thema wurde bei mir wieder ein Vanitasprojekt, das ich auf einer ganz anderen Ebene, als bisher, angegangen bin.
Memento Mori, die Auseinandersetzung mit dem Tod, dem eigenen Tod, ist nicht nur künstlerisch eine sehr spannende Frage, die man sich stellen kann, stellen muss. Ich habe versucht meine Gedanken und Gefühle in einem Gedicht niederzuschreiben und künstlerisch in Monotypien darzustellen.


Müssen wir, nur weil wir sterblich sind, nun in Sack und Asche gehen, Trübsal blasen ob dieser Aussicht? Müssen wir niedergedrückt sein, weil es uns nicht gelingen wird unser Leben trotz all unserer Anstrengungen auch nur um eine Minute zu verlängern?


Nein, für mich ist gerade das Gegenteil der Fall. Weil wir sterblich sind, ist die uns verbleibende Zeit um so wertvoller, viel zu schade um diese Zeit totzuschlagen.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Buchkunstwelten" 58 MB

 

Ausgabe 02/2016 Christliche Koans

Anfang März 2015 besuchte ich einen Vortrag, der mich sehr berührt hat. Plötzlich war die Richtung klar. Den Vortrag hielt Pater Anselm Grün. Das Thema des Abends lautete "Therapeutische Religion". Im Laufe seines Vortrags fiel das Wort vom christlichen Koan, den es gilt im Herzen zu bewegen und von allen Seiten zu beleuchten.
Es sollte also diesmal sakrale Buchkunst werden. Diese Form der Buchkunst ist kaum mehr anzutreffen. War sie doch in der Vergangenheit die Basis der Glaubensweitergabe. Der Themenrahmen meines neuen Buches stand jetzt fest. Koans, Lehrsätze mit einer auf den ersten Blick sich zunächst einmal widersprechenden Aussage.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Buchkunstwelten" 72 MB

 

 

Ausgabe 05/2015 Kontemplation

Unterschiedlich große Tücher sollten die Grundlage für das Buch bilden. Das Teppichfragmentbuch ist eine ganz außergewöhnliche buchkünstlerische Arbeit. Fragmente, Teile eines früheren Ganzen sind entweder wertlos weil der andere Teil zerbrochen, verbrannt, zerfallen oder vernichtet worden ist. Oder das Fragment wird noch wertvoller, weil nur noch dieses eine Fragment übrig geblieben ist. Es gewinnt also an Bedeutung, es zeigt welch ein Verlust zu verschmerzen wäre, wenn auch noch dieser letzte Teil vernichtet werden würde. Fragmente haben begonnen sich zu entmaterialisieren und dies soll unseren Akt des Sehens schärfen. Die Fragmente sollen eine Reflexion der eigenen Wahrnehmung bewirken. Das Nichts, die Leere soll beim Betrachter den Wunsch fördern, sich mit sich selber zu befassen und die Leere des Betrachters mit eigenen inneren imaginierten Bilder zu füllen.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Buchkunstwelten" 72 MB


Ausgabe 12/2013 Der Zirkus kommt, der Zirkus geht.

Der Zirkus hat für mich schon immer eine besondere Ausstrahlungskraft. Da ist das Flair einer unbekannten, besonderen Lebensform. Zirkus ist
ein grenzüberschreitendes Lebensmodell, ein Weltmodell wenn sie so wollen. Die Gefahr der sich die Artisten aussetzen, den Mut zu haben, scheinbar unmögliche Dinge anzugehen, Grenzen des alltäglichen zu überschreiten all das beinhaltet die Faszination des Zirkus.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart 58,9 MB

 

Ausgabe 01/2013 Komik in der Kunst

Komik in der Kunst
Komik in der Buchkunst
Die Wende!
Die Wende?
Vom Ernsten zum Heiteren? Eine grundlegende Änderung meiner Ausdrucksweise, meiner Arbeitsrichtung?
Nein, sondern nur eine bewusste Erweiterung meines künstlerischen Spektrums.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 46 MB

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart 172 MB

 

Ausgabe 11/2011 Totentanz

Auch wenn wir den Tod gesellschaftlich noch so weit von uns weisen. Unweigerlich wird es uns treffen, obwohl wir in unserem Kulturkreis den Tod mit einem Tabu belegt haben. Der Tod zählt nicht, einzig das Leben. Doch der Tod, das letzte Geheimnis das wir erfahren werden, aber das gerne verdrängt wird, ist Teil unserers Lebens.

 

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 10,5 MB

 

Ausgabe 03/2011 Vanitas, Vergänglichkeit, Teppich des Lebens oder ein Teppichbuch

In den Teppich, in dieses Buch, in jedes Lebewesen ist trotz aller Schönheit die Vergänglichkeit unsichtbar verwoben, eingewoben. In seiner Konzeption wurde dieses Buch ganz vergänglich angelegt. Es wird in 50, 100 oder 200 Jahren sich auflösen und dies ist Teil des künstlerischen Konzepts.
Vergänglichkeit ist schon immer ein Thema in der Kunst. Vielleicht ist es dieses Stück Schwermut, diese Verbindung aus „Schwer“ und eben dem „Mut“ dieses Schwere zu tragen, zu ertragen.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 86 MB

 

 

Ausgabe 05/2010 Lacrima

Tränen sind gesellschaftlich noch immer Tabu, nicht erwünscht aus welchen Gründen auch immer.
Ein Mensch der weint verunsichert die Anderen. Wie wichtig sie aber sind im Leben eines Menschen
ist der Grund für dieses Buch „Lacrima“.
Wer hat noch nie geweint? Wohl keiner – und doch ist oft eine Distanz dem Anderen gegenüber der
weint, zu spüren. Am Besten soll er es mit sich selbst ausmachen, man möchte nicht noch in etwas
hineingezogen werden, zu viel Wissen.
Wie vielfältig der Grund, die Ursache, der Schmerz auch sein mag, immer wieder trifft es einen
unerwartet, unvorbereitet, ohnmächtig.
So schmerzhaft leidvoll, so befreiend können aber auch Tränen sein, erleichternd. Ja, man glaubt es
kaum, es gibt auch die Tränen der Freude.

 

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 39 MB

 

Ausgabe 12/2009 Jeder ist König, jeder ist Narr

 

Der Titel ist sozusagen das Programm des Buches. Je nachdem von welcher Seite man das Buch öffnet, ob als König oder als Narr vollzieht sich eine Wandlung in die eine oder andere Richtung, hin zum Narren oder zum König.

Wer kennt nicht die Situation in der wir uns wie ein König fühlen, oder die, die uns als Narren auszeichnet. Vielfältige Erfahrungen können uns die einzelnen Wahrnehmungen schenken. Lassen Sie sich in diesem Heft beeindrucken von den unterschiedlichen Bildern meines Buches.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 53,7 MB

 

Ausgabe 01/2009 Battaglia di Adua 1896

 

Das Buch handelt von der Schlacht um Adua (Adwa) in Äthopien im Jahre 1896. In dieser Schlacht ist es erstmals einem schwarzen Heer gelungen ein weißes Heer zu besiegen. Damals standen sich Äthiopien und Italien gegenüber. In Erinnerung an diese Schlacht, an die Verwundeten, Gefallenen, an die Witwen und Waisen, an die Besiegten und die Sieger habe ich diese buchkünstlerische Arbeit vollendet.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 136 MB

 

Ausgabe 11/2008 Der kleine König mit dem schwarzen Hut (oder "Begegnungen verändern").

 

Das Buch ist eine Besonderheit in der zeitgenössischen Buchkunst. Die handgemalten Bilder wurden in der Hinterglastechnik bemalt. Die Texte wurden mit einem Laserscanner gedruckt und auf die Papierseiten des Buches geklebt. Anschließend wurden die Seiten mit weißer Acrylfarbe übermalt. Die Texte scheinen nun zeitentrückt durch die Buchseiten.

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 75,3 MB

 

Ausgabe 10/2008 Requiescat in pace

 

In dieser Ausgabe darf ich Ihnen das Buch REQUIESCAT IN PACE vorstellen. Es setzt sich mit dem Krieg und seine Folgen für die Menschen die einen lieben Menschen verloren haben auseinander.


 

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 9,9MB

 

 

Ausgabe 08/2007    Il mare (Eine Ode an das Meer)

 

Lassen Sie sich ein auf dieses Buch, erleben Sie die Wahrnehmung von Zeit in ihrer elegantesten Form. Das Werk gibt in seiner Anlage das Auf und Ab der Wellen und die Gehzeiten in der Form wieder, als die einzelnen Schriftseiten in ihrer ornamentalen Ausstattung Seite um Seite ständig zu, bzw. abnehmen.


 

Download der kostenlosen Zeitschrift: "Zeitgenössische Buchkunst" 30 MB

 

Ausgabe 10/2007  Lioba

 

Die Geschichte spielt in den bayerischen Bergen um das Jahr 800 nach Christi. Ein junger Mann der spater einmal die Aufgaben des alten Heilers in seinem Dorf ubernehmen soll, bricht alleine auf, um in den Bergen sein Totemtier zu finden.

 

Download der kostenlosen Zeitschrift "Contemporary Bookart" 30 MB